Freie Trauung

Wie schön, dass Ihr über eine Freie Trauung nachdenkt. Eure Freie Trauung ist Euer unvergesslicher Moment, der individuell, besonders und echt sein soll. Ein Moment, der Eure ganz persönliche Geschichte erzählt – so, wie Ihr seid und so, wie Ihr es haben wollt.
Hier erfahrt Ihr, was eine Freie Trauung für mich ausmacht und in welchen Schritten ich Euch auf dem Weg zur perfekten Freien Trauzeremonie begleite.

Was ist eine Freie Trauung?

Eine Freie Trauung ist ein symbolischer Akt, um Eurem Partner oder Eurer Partnerin zusätzlich zur standesamtlichen Trauung in einem individuelleren, persönlicheren Rahmen das Ja-Wort zu geben. Frei von allen Regeln kann die Freie Trauung ganz nach Euren Wünschen und persönlichen Vorlieben gestaltet werden. Sie soll so einzigartig sein, wie Ihr es seid.

Romantische Elemente können ihren Platz genauso finden wie humorvolle Anekdoten. Rituale können Eurer Trauzeremonie Symbolik verleihen und sie abrunden. Es darf gelacht und geweint werden. Eure liebsten Menschen dürfen sich einbringen – mit Musik, Wortbeiträgen oder sonstigen kreativen Ideen: der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Solange Ihr es wollt!

Auch der Ort der Freien Trauung obliegt Eurer Gestaltungsfreiheit. Ob am Meer, in den Bergen, in einer Scheune oder einem Gewächshaus – wo immer Ihr Euch trauen lassen möchtet, ich werde dort sein :-)

Gemeinsam machen wir Eure Trauzeremonie zu etwas ganz Besonderem und werfen alle alten, verstaubten Klischees zu Trauungen über Bord. Denn Eure Liebe verdient einen würdevollen Rahmen, der den Auftakt für ein rauschendes Hochzeitsfest und eine gelingende Ehe schafft.

Wie gehen wir vor?

In 5 Schritten zu Eurer perfekten Trauzeremonie – ein Weg, den wir gemeinsam gehen und auf dem ich Euch bei allen Fragen und Ideen mit Rat und Tat zur Seite stehe. Damit Eure Trauung so besonders wird, wie Ihr es seid und Eure Lovestory in den schönsten Worten und Akten abbildet.
1

Schritt 1:
Wir lernen uns kennen – Das erste Date 

Termin nach Absprache
In einem ersten, kostenlosen Gespräch lernen wir uns ganz unverbindlich kennen. Ganz entspannt bei einem Kaffee oder Tee in Eurem Lieblingscafé oder an einem Ort Eurer Wahl. Denn die Chemie muss stimmen. Deshalb reden wir erstmal über uns – ich stelle Euch meine Arbeitsweise und meinen Ansatz vor und freue mich, einen ersten Einblick in Eure Wünsche und Erwartungen zu bekommen. Ihr könnt mich mit Fragen löchern und alles loswerden, was Euch wichtig ist.
2

Schritt 2:
Wir konzipieren eure Trauung – Das Traugespräch

ca. 4 Monate vor dem Tag Eurer Hochzeit
Wie schön, Ihr habt Euch entschieden, diesen besonderen Weg mit mir zu gehen! Dann geht es jetzt an die Arbeit: ich freue mich auf eine intensive und schöne Zeit und darauf, gemeinsam eine besondere und einzigartige Trauung mit Euch zu kreieren. In einem ausgiebigen Traugespräch nehmen wir uns die Zeit, alle Punkte Eurer Liebe zu beleuchten – vom Kennenlernen, über wichtige Werte, die Ihr teilt, Anekdoten, die Eure Geschichte ausmachen und erste Wünsche für Traurituale (wenn gewünscht) oder andere Elemente, die Ihr in Eure Trauzeremonie integrieren möchtet.

Wir tauchen tief ein und ich stelle Euch viele Fragen – die Ihr ganz frei und aus dem Bauch heraus beantwortet, damit ich ein möglichst unverfälschtes und authentisches Bild von Euch bekomme. Wir reden über Vorlieben, Hobbies, Urlaube – alles, was mir hilft, Euch als Paar zu greifen. Eure Gäste sollen Euch in jedem Wort der Rede und jedem Akt der Zeremonie wiedererkennen. Und vielleicht das ein oder andere noch unbekannte Detail entdecken.

Aber keine Angst: wir nehmen uns Zeit. Alles kann, nichts muss. Ihr erzählt mir das, was Euch wichtig ist und streicht, was andere vielleicht nicht erfahren sollen. Wir sind in einem geschützten Raum, aus dem nur das Platz in der Traurede findet, was Ihr auch wirklich teilen wollt.

Wir gestalten offen, frei und kreativ die ersten Elemente Eurer Trauung und ich ziehe mich anschließend mit einem Kopf voller Ideen und Informationen zurück, um diese zu ordnen. Wir haben an dieser Stelle ausreichend Zeit, um Rückfragen von beiden Seiten zu stellen oder Dinge zu ergänzen. Wenn nötig, schließen wir auch ein zweites Gespräch an.
3

Schritt 3:
Wir füllen Eure Geschichte mit Details – Der Fragebogen

ca. 3 Monate vor dem Tag Eurer Hochzeit
Ich schicke euch und ggf. auch von Euch benannten Personen wie Euren Trauzeugen, Eltern oder wichtigen Freunden und Familienmitgliedern einen Fragebogen. Diese zusätzliche Perspektive auf Eure Liebe reichert meine Geschichte über Euch an.

Auch hier gilt: alles kann, nichts muss. Ich werde keine unangenehmen Details oder Stories verarbeiten, ohne diese mit Euch abzustimmen. Dennoch helfen mir die Einblicke Eurer Freunde und Verwandten enorm und lassen die Gesamtstory noch lebendiger werden.

Nachdem ich 1 Monat Zeit hatte, das Traugespräch mit Euch wirken zu lassen, kommen hier ggf. auch noch einmal letzte Rückfragen an Euch auf, die ich ihn diesem Rahmen adressiere.
Mit all diesen Informationen lege ich nun los und beginne, die Traurede zu schreiben. Mir ist wichtig, Euch als Paar bestmöglich abzubilden und ich nehme mir Zeit, Bilder zu erschaffen, Informationen sacken zu lassen und mit entsprechenden Stilelementen der Rede einen gewissen Zauber zu verleihen. Damit dieser Zauber nicht vorher verfliegt, versteht ihr natürlich, dass Ihr und Eure Gäste die Rede auch wirklich erst am Tag der Trauung zum ersten Mal hören. 
4

Schritt 4:
Wir besprechen die letzten Details – Der letzte Check-In

ca. 2-3 Wochen vor dem Tag Eurer Hochzeit
Bald ist es soweit! Eure Trauung steht kurz bevor und wir telefonieren noch einmal für einen letzten Check-In:
Gibt es noch Dinge, die ich vor Ort beachten muss?
Hat sich am Zeitablauf etwas geändert?
Habt Ihr (doch noch) den Wunsch, ein Trauritual einzubinden oder soll ein bestehendes Ritual angepasst werden?
Sonstige Wünsche?
Hier geht es wirklich nur noch um den Feinschliff, an der Rede sollte nichts Grundlegendes mehr geändert werden. Der Termin dient weniger dem reinen Informationsaustausch, als viel mehr zur Beruhigung. 
5

Schritt 5:
Wir trauen Euch – Die Trauzeremonie inkl. Traurede

Der Tag Eurer Hochzeit
Der Tag der Tage ist gekommen! Heute gebt Ihr Euch im Rahmen der Freien Trauung das Ja-Wort. Ich werde 1,5 – 2 Stunden vor Beginn der Zeremonie vor Ort sein, mich technisch einrichten und alles vorbereiten. Idealerweise habe ich am Tag selbst den Kontakt zu Trauzeugen oder einem Ansprechpartner, damit alles reibungslos verläuft. Ich gestalte Eure Zeremonie wie besprochen und halte meine Traurede – ein für mich extrem besonderer Moment, den ich zu Eurem unvergesslichen Moment machen werde. Ich gratuliere Euch nach der Trauung und verabschiede Euch anschließend zu Eurem rauschenden Fest.

Druckexemplar

ca. 1 Monat nach dem Tag Eurer Hochzeit
Gern sende ich Euch als bleibende Erinnerung an Eure Trauzeremonie die gedruckte Version meiner Traurede zu – damit Ihr sie noch einmal lesen, aufbewahren oder mit Kindern und Familienmitgliedern teilen könnt.

Für Kurzentschlossene

Ihr lest gerade meinen Zeitplan und denkt: puh ok, wir heiraten nächsten Monat – das können wir wohl vergessen.

Keine Panik!

Wenn ich an Eurem Datum noch verfügbar bin, mache ich auch gern kurzfristige Trauungen möglich. Ich gebe mein Bestes, um auch in der Kürze der Zeit die beste Rede für Euch zu Papier und schließlich vor Eure Hochzeitsgesellschaft zu bringen. Daher: fragt mich bitte sehr gern an und wir klären meine Verfügbarkeit und alle weiteren Details. 
Am besten lasst Ihr keine weitere Zeit verstreichen und fragt hier direkt an:
Ja, ich will (direkt Kontakt aufnehmen)

Worauf könnt Ihr Euch verlassen?

Die kurze Antwort: auf mich! Die lange Antwort: es ist Euer Tag und neben der Trauzeremonie habt Ihr noch Tausend andere wichtige Dinge für Eure Hochzeit zu organisieren. Deshalb: Lehnt Euch nach dem Traugespräch zurück und vertraut mir – ich stecke viel Liebe, Gehirnschmalz und Kreativität in Eure Rede, damit sie einmalig und unvergesslich wird. Ihr könnt Euch darauf verlassen, dass ich alles geben werde, um die schönsten Worte und Bilder für Euch zu finden – es wird keine Rede von der Stange geben, nur individuell auf Euch angepasste Zeilen.

Außerdem verspreche ich Euch, bei Fragen und Wünschen immer an Eurer Seite und erreichbar zu sein. Zuverlässigkeit und Erreichbarkeit sind die Kernwerte, die ich als Traurednerin lebe – denn ich will unter keinen Umständen ein zusätzlicher Stressfaktor für Euch sein, sondern Euch entlasten.

Ihr könnt Euch ebenfalls zu 100% darauf verlassen, dass ich im schlimmsten Fall (Krankheit oder Ähnliches) einen würdevollen Ersatz für mich finden werde und Euch unter keinen Umständen hängen lasse. Von diesem Fall gehen wir nicht aus, aber er sollte dennoch besprochen sein. 

FAQ

Oft gestellte Fragen zu Freien Trauungen
Ersparen wir uns durch die Freie Trauung den Weg zum Standesamt?
Nein, eine Freie Trauung hat vor dem Gesetz keine Gültigkeit. Ihr seid nur dann rechtmäßig verbundene Eheleute vor dem Gesetz, wenn Ihr Eure Ehe vor dem Standesamt geschlossen habt. Bitte bedenkt das in Eurer Planung!
Brauchen wir für eine Freie Trauung Trauzeugen?
Nicht zwangsläufig. Wie gesagt, gibt eine Freie Trauung Euch völligen Gestaltungsfreiraum. So könnt Ihr für Euch entscheiden, ob Ihr Trauzeugen benennen möchtet, ob diese bei der Trauzeremonie einen Beitrag leisten sollen oder auch symbolisch (Achtung nicht rechtskräftig) eine Urkunde zur Freien Trauung unterzeichnen.
Was passiert, wenn Du an unserem großen Tag krank bist und die Trauung nicht abhalten kannst?
Wir hoffen natürlich das Beste, aber natürlich kann leider auch dieser Fall eintreten. Ihr könnt jedoch sicher sein, dass ich aus dem besten Netzwerk an Traurednern und Traurednerinnen schöpfen kann (nicht zuletzt dank meiner Ausbildung beim RedeKunstWerk) und Euch definitiv einen würdevollen Ersatz organisieren werde.
Wie viele Gäste müssen mindestens dabei sein, damit sich eine Freie Trauung lohnt?
Auch hier gilt wieder das Prinzip der Freien Trauung: alles ist möglich! Ich halte meine Rede ebenso vor 100 Personen (oder mehr), als auch nur vor Euch beiden. Denn auch das kann gewünscht sein – eine Traurede bzw. Trauzeremonie nur für Euch oder einen ganz kleinen ausgewählten Kreis. Ihr entscheidet.
Kann eine Freie Trauung mit einer standesamtlichen kombiniert werden?
Ja und Nein. Das hängt sehr von Eurem Standesamt ab und ob ein Zusatzbeitrag eines Freien Redners/einer freien Rednerin gestattet und gewünscht ist. Das könnt Ihr natürlich im Voraus abklären. Ich persönlich würde beide Zeremonien jedoch separieren, wenn möglich. Es wird dem jeweiligen Rahmen gerechter und lässt Euch Euren großen Tag noch besser zelebrieren.
Wie viel veranschlagst Du für eine Freie Trauung?
All-in veranschlage ich 1.190 € für Eure Freie Trauung.
Auf welchen Sprachen bietest Du die Freie Trauung an?
Ich kann Eure Freie Trauung auf Deutsch, Englisch und Französisch oder in einer Kombination dieser Sprachen anbieten.
Bist Du deutschlandweit und auch international unterwegs und buchbar?
Ich bin hauptsächlich im Rhein-Main-Gebiet unterwegs, aber nicht eingeschränkt vom Radius. Ich komme dahin, wo Ihr seid und Eure Trauung abhalten möchtet. Sprecht mich an.

Worauf wartet ihr?

Ich freue mich, Euch kennenzulernen und in den Austausch zu gehen. Lasst uns ganz unverbindlich über Eure Wünsche, Vorstellungen und Erwartungen sprechen. Ich freue mich drauf!
Ja, ich will (Kontakt aufnehmen)
  • Julia hat eine unbeschreibliche Gabe dafür, mit ihren Worten Stimmungen zu kreieren und aus Begebenheiten ganz besondere Geschichten werden zu lassen.
    Sie schafft es, mithilfe ihres Einfühlungsvermögens und ihres Schreib-Talentes, Gefühle erlebbar zu machen und Personen in ihren Erzählungen in ihrer ganzen Vielschichtigkeit darzustellen. Wer sich für Julia entscheidet, kann sich auf eine spannende Mischung aus Ernsthaftigkeit, leisem Humor und Lebendigkeit freuen.

    Anja Kellersmann

    RedeKunstWerk
    DIE Ausbildung für Freie Redner
  • Julia hat unsere Hochzeit als Trauzeugin begleitet und uns durch ihre Rede einen wundervollen und ganz besonderen Moment geschenkt. Denn Julia weiß, wie man mit Worten berührt. Sie hat für uns auf ihre einzigartige, einfühlsame und kreative Art unsere persönliche Geschichte in die wunderschönsten Worte gegossen - und damit direkt ins Herz getroffen.
     Und das sogar auf Deutsch und auf Französisch!

    Kerstin & Quentin Sarlotte

Das qualifiziert mich

Teilnahmezertifikat RedeKunstWerk

IHK Zertifikat Freie Rednerin

Copyright © Julia Rumpf 2022

heartchevron-downquestion-circle linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram